Aktivitäten

Mitgliederversammlung OV Ost in den Bernhardstuben

Die Mitgliederversammlung im Dezember haben wir mit der Präsentation der letzten Wahlergebnisse und der Strukturen der Leipziger Union durchgeführt. Die personelle Untersetzung der einzelnen Ebenen muss verantwortungsvoll geplant werden. Die Mitgliederversammlung hat mit einer konstruktiven Diskussion die Vorschläge der Kandidaten für den Stadtrat unterstützt. Als besonders bedauerlich wurde allerdings festgestellt, dass auch nach intensiver Werbung sich keine weiblichen Kandidaten aus unserem Ortsverband für vordere Positionen zur Verfügung stellen wollen. Die Vorschläge für den Wahlkreis Ost sind Ronald Pohle und Holger Gasse. Auf die Liste im Kommunalwahlkreis Nordost soll mit Bernd Frank ein Vertreter unseres Ortsverbands. Herbert Jung hat mit seinem Antrag zur Neubesetzung eines Stadtbezirksbeirats die Diskussion auf die weiteren Ebenen gelenkt.

Sellerhäuser Adventslicht

Das erste Sellerhäuser Adventslicht, ein kleiner Weihnachtsmarkt für die Bürgerinnen und Bürger von Sellerhausen wurde durch den Bürgerverein Sellerhausen / Stünz organisiert. Mit tatkräftiger Unterstützung durch Bernd Frank, Andreas Oehmig und Ronald Pohle wurde der Tannenbaum in der nahegelegenen Gartenanlage gefällt und auf dem Kirchvorplatz aufgestellt.

Als besonderen Höhepunkt hatte unser Ortsverbandsvorsitzender Figuren aus Stahl gefertigt, die dann mit Stroh ummantelt wurden. Die so entstandene Weihnachtskrippe in Originalgröße war ein schöner Mittelpunkt des Weihnachtsmarkts.

 

Unter den vielen begeisterten Gästen waren unter anderem unsere Mitglieder Elke Frank, Jana Krause und Tochter, Jaqueline Feller, Pedro Feller, Manuela Jacob, Andreas Oehmig, Bernd Frank und Ronald Pohle. Viele angenehme Gespräche, unter anderem mit den Vorständen von Gartenvereinen, den Mitgliedern der Bürgervereine und vielen bekannten Bürgerinnen und Bürgern des Stadtteils wie mit dem Bäckerpaar Plötz, machten dieses Engagement zu einer runden Sache.

 

 

 

Herbst- und Kürbisfest in Thekla

Die gemeinsame Arbeit in einem Wahlkreis führt zu einer Vernetzung der Ortsverbände. Das Herbst- und Kürbisfest in der Fortunasiedlung in Thekla wurde durch den Stadtrat und Ortsverbandsvorsitzenden NO, Torsten Bonew unterstützt. Unsere Mitglieder Manuela Jacob, Jacqueline Feller, Pedro Feller und Ronald Pohle nutzten die Gelegenheit zu einem Besuch und führten viele Gespräche mit den Gästen des Fests.

Stadtrat Torsten Bonew und OV Ost Vorsitzender Ronald Pohle

 

 

 

Besuch des Oberbürgermeisters in Sellerhausen-Stünz

Die Sprechstunde des Oberbürgermeisters erfolgte auf Einladung des Bürgervereins Sellerhausen-Stünz e. V..

 

Direkt vor Ort und im Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern informierte sich Oberbürgermeister Burkhard Jung über Entwicklungen und Probleme sowie Anliegen und Vorschläge im Ortsteil Sellerhausen-Stünz.

Zu Beginn der Sprechstunde erfolgte ein kleiner Rundgang im Ortsteil. Anschließend fand die Sprechstunde im offenen Freizeittreff „Club Sellerhausen“ statt. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger waren herzlich eingeladen, mit dem OBM ins Gespräch zu kommen.

Neben dem OBM und dem Vorsitzenden des Bürgervereins Sellerhausen-Stünz Axel Kalteich, welcher die Veranstaltung in hervorragender Weise moderierte, stellte sich auch Stadtrat Holger Gasse den Fragen und erläuterte den von ihm in Bewegung gebrachten Spielplatz-Neubau.

anschließend diskutierten der Jugendclubleiter Jörg Krause und OV Vors. Ronald Pohle mit dem verantwortlichen Mitarbeiter der Stadtverwaltung Herr Zech (SG Projektkoordination, Amt für Stadtgrün und Gewässer )

Stadtrat Holger Gasse und Ronald Pohle verabschieden den OBM und hoffen auf die baldige Umsetzung, der von den Bürgern angeregten Vorhaben, wie Z.B. eine Ampel für die Einmündung Permoser/Leonhardt-Frank-Str., ein Wetterhäuschen für die Bushaltestelle Permoser Str., einen Sparkassenautomaten in erreichbarer Nähe und den Erhalt der 24. Grundschule Paunsdorf.

 

Kreisparteitag und Nominierung für den sächsischen Landtag

Die Nominierungsveranstaltung der Landtagskandidaten war aus Sicht unseres Ortsverbandes von vornherein ein besonderes Ereignis. Zwei Mitglieder unseres Ortsverbandes bewarben sich um die Direktkandidatur zur Landtagswahl. Für Holger Gasse begann es im Wahlkreis 28 schon 9 Uhr mit seiner Vorstellung. Die Vorstellung erfolgte in einem vollen Saal, denn seine Kandidatur stieß auf großes Interesse. Ein respektables Ergebnis, immerhin gegen die amtierende Sächsische Sozialministerin MdL Christine Clauß, konnte Holger Gasse mit seiner ersten Bewerbung für den Sächsischen Landtag verbuchen. Seine Schwerpunkte in der Vorstellungsrede waren Stärkung der mittelständischen Wirtschaft und die Aufgabenteilung von Minister- und Landtagsmandat.

 

 

Die erfolgreiche und eindrucksvolle Nominierung von Ronald Pohle indes war unangefochten und spiegelt das große Vertrauensverhältnis der stimmberechtigten Mitglieder des Wahlkreises wider. Ronald Pohle war in seiner Vorstellungsrede kämpferisch und er stellte die enorme Arbeit im Ortsverband und dessen Entwicklung in den letzten Jahren in den Vordergrund.

 

 

war bei der Vorstellungsrede nicht nur auf dem Podium zu sehen, die anwesenden Mitglieder spürten diese Stimmung und wurden noch einmal in Erinnerung der vielen Veranstaltungen mitgenommen. Die vielen Glückwünsche und das ebenfalls hervorragende Ergebnis als Landesdelegierter zur Aufstellung der Landeslisten, zeigt das enorme Sympathiepotential was wir mit unserer Arbeit im Leipziger Osten erreicht haben. Beide Kandidaten unseres Ortsverbandes verzichten auf eine Kandidatur auf der Landesliste und begründen dies mit ihrem Selbstverständnis und ihren Vorstellungen der Demokratie in unserem Land.

 

gemeinsame MV der Ortsverbände

Am 10.11.2008 trafen sich die Mitglieder der OV Nord, Nordost und Ost im Lokal „Seilbahn“.

Das Thema der Veranstaltung war:

Sachsen im Jahr vor der Landtagswahl

zu Gast:

Herr Steffen Flath, MdL Vorsitzender der CDU-Fraktion im sächsischen Landtag

(von links) OV Ost Vors. Ronald Pohle, Steffen Flath MdL Vors. der CDU Fraktion im sächs. Landtag, OV Nordost Vors. SR Torsten Bonew, OV Nord Vors. SR Wolf Dietrich Rost

 

 

das Thema fand auch in Anbetracht der bevorstehenden Nominierungsveranstaltung der Landtagskandidaten großes Interesse

 

 

Dankesfeier nach Nominierung Ronald Pohles als Kandidat für den sächsischen Landtag

Aus Anlaß der Nominierung als Direktkandidat für die Landtagswahl lud unser Ortverbandsvorsitzender Ronald Pohle alle zur Wahlkreisversammlung erschienen Mitglieder zu einer kleinen Dankesfeier ein. Traditionell wie schon bei der ersten Nominierung nahmen die Mitglieder die Einladung gern wahr und nutzten die gesellige Atmosphäre zu vielen Gesprächen. Neben einigen Gästen aus anderen Ortsverbänden kamen aber auch uns nahe stehende Freunde um zu gratulieren. Es ist eben immer wieder zu bemerken, dass wir der Ortsverband sind der es versteht zu arbeiten und zu feiern.

 

 

Landtagsbesuch in Dresden

Am 15.10.2008 kamen auf Einladung unseres Kreisvorsitzenden Herman Winkler MdL, Mitglieder unseres Kreisverbandes zu einem Landtagsbesuch nach Dresden. Für unseren Ortsverband nahmen Stadtrat Holger Gasse und Ortsverbandsvorsitzender Ronald Pohle, sowie einige uns nahe stehende mittelständische Unternehmer, an der Besuchsveranstaltung teil. Bei der Gesprächsrunde waren die Sächsische Staatsministerin für Soziales, Christine Clauß; der Sächsische Staatsminister für Justiz, Geert Mackenroth; Hermann Winkler MdL, Jutta Schmidt MdL, Robert Clemen MdL und Rolf Seidel MdL.

 

Mitgliederversammlung OV Mölkau / Baalsdorf

Die Zusammenarbeit mit den benachbarten Ortsverbänden erfolgt in unterschiedlicher Form. Der Ortsverbandsvorsitzende von Mölkau/Baalsdorf, Rolf Seidel MdL, hatte unseren Ortsverbandsvorsitzenden Ronald Pohle für einen Vortrag zur Mitgliederversammlung eingeladen. Der PowerPoint-Vortrag war unterteilt in die Themenkomplexe Auswertung der Landtagswahl 2004 und Strukturanalyse der Kommunalwahlkreise im Zusammenhang der Leipziger Union. Der Vortrag war im Zusammenhang der Themen Vorbereitung Kommunalwahl und Diskussion der Kommunalpolitischen Thesen passend und wurde von den zahlreichen anwesenden Mitglieder mit Applaus bedacht. Neben der Kontaktpflege ist natürlich der Austausch von Informationen und Inhalten wichtig für die zielgerichtete Arbeit im Wahlkreis.

 

Teilnahme an erster Leipziger RadKulTour

präsent & kompetent

Die erste Leipziger RadKulTour fand am 12.10.08 statt und führte durch den Leipziger Osten. Eingeladen hatten die Akteure des Leipziger Ostens, nämlich die Bürgervereine www.BV-Sellerhausen-Stünz.de, www.bv-Schönefeld.de, Ostvorstadt, www.BV-Neustädter-Markt.de und www.IBV-Volkmarsdorf.de.

Selbstverständlich nahm unser Ortsverband die Möglichkeit wahr, mit der Teilnahme auch seine Verbundenheit zu dokumentieren und mit den Teilnehmern ins Gespräch zu kommen.Zur großen Freude der Teilnehmer waren die Stadtbezirksbeirätin Manuela Jacob, Stadtrat Holger Gasse und unser Ortsverbandsvorsitzender Ronald Pohle aktiv mit von der Partie. Bei vielen Haltepunkten konnten unsere Mitglieder ihr Detailwissen über die Ortsteile den sehr interessierten Teilnehmern weitergeben. Bei der Grundsteinlegung für den Kulturpavillon im Stünzer Park erklärte Ronald Pohle den interessierten Zuhörern den Hintergrund für den Bau dieses Pavillons.

 

Ausgangspunkt der Tour war das Schloss Schönefeld

 

 

weiter zur Heilig Kreuz Kirche am Neustädter Markt

 

dann durch den Stadtteilpark Rabet

 

zur Markus Gemeinde in Reudnitz

 

weiter durch den Lene Voigt Park

 

in den Volkshain Stünzer Park

 

und das Gut Sellerhausen-Stünz

 

mit umfangreichen Lanz Bulldog Museum

 

Die Tour endete bei Musik und Gulaschsuppe in der Alten Schäferei in Sellerhausen Stünz

 

 

 

 

 

 

 

Nächster Termin:

Kategorien

Archive