Schüler dichten für den Gutspark in Paunsdorf

Am Dienstag, den 26.04.2016, demonstrierten Schüler durch die Innenstadt Leipzigs – die 24. Grundschule war mit dabei. Bei der Aktion „Schau hin – Misch dich ein“ der UNESCO-Schulen Leipzigs (94. Schule, Carl-von-Linne-Schule, Johannes-Kepler Gymnasium, Paul-Robeson-Schule und die 24. Grundschule) präsentierten die Viertklässler der 24. Grundschule lautstark ihr Gedicht mit dem sie die Öffnung, den Erhalt und Nutzung des Gutsparks Paunsdorf forderten. Damit wollten sie ein Zeichen setzten und auf den Missstand ihrer Umgebung aufmerksam machen. Denn seit neun Jahren liegt der Gutspark in Paunsdorf brach und kann nicht genutzt werden.
Die Klassenlehrerin der 4a, Frau Schmeil-Heinke, äußerte sich zu diesem gelungenen Projekttag folgendermaßen: „Nun sehen die Schulen, dass sie nicht allein sind – diese Gemeinschaftsaktion zeigt, dass etwas getan werden muss. Es gibt in Leipzigs Osten wenig Spielplätze und Grünflächen für unsere Schüler. Sie kennen nur den jetzigen verwilderten Park. Der grüne Bogen in Paunsdorf reicht einfach nicht aus und ist außerdem für uns schwer erreichbar. Wir fordern die Öffnung und den Erhalt des Gutsparks Paunsdorf!“
Gedicht der 4. Klasse der 24. Grundschule Leipzig:

„9 Jahre ist es her,
es gab in Paunsdorf einen Park! – Schaut her!
Leider haben wir ihn nicht mehr.

Wir wollen lernen, spielen, toben im grünen Paunsdorf und nicht auf grauem Boden!
Der Grüne Bogen ist weit weg und uns bleibt nur ein wüster Fleck.

Darum mischen wir uns ein –
macht wieder auf den Park für Groß und Klein!“

 

SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Nächster Termin:
Kategorien
Archive