CDU-Stadtbezirksbeiräte zeigen im Leipziger Osten Profil

Während der Sitzung des Beirates am 13.04.2011 in der Grundschule in der Döllingstraße, die der Bauabschnittsbildung und damit indirekt den Straßenausbaugebühren der Anrainer der Eisenbahnstraße galt, brachten die von der CDU gestellten Stadtbezirksbeiräte gut vorbereitet eigene Eckpunkte für die Weiterentwicklung des Stadtbezirkes ein. Informationen und Verwaltungshandeln erwarten sie für insgesamt vier Brennpunkte im Leipziger Osten:

 

1. Betreff: Freifläche Permoser Straße/Geuthebrückstraße – Höhe Burger King

Der Stadtbezirksbeirat Leipzig Ost sollte sich mit der oben benannten Liegenschaft ernsthaft auseinander setzen um Vermüllungstendenzen und Verwahrlosung vorzubeugen.

Zu klären wäre:

  • Aktueller Zustand des Geländes nach der Abholzung.
  • Klärung der aktuellen Grundstücksgrenzen – individuelle Nutzung durch Anlieger
  • Schutz vor Vermüllung durch eventuelle Umzäunung / Wildzaun entlang der Privatgrundstücke
  • Perspektive für das Gelände in naher Zukunft / Klärung eventueller Pachtinteressen der Anlieger

 

 

2. Betreff: Zweinaundorfer Straße / Gregor-Fuchs-Straße, Industriebrache ehem. Karl Krause

  • Zustand des Fußweges entlang der Brache an der Zweinaundorfer Straße
  • Ordnung und Sicherheit des Geländes
  • Perspektive und Planung durch die Stadt Leipzig

 

 

3. Betreff: Abwasser / Kanalproblematik SV Leipzig Ost und Gelände Zum Kleingartenpark

Überschwemmungstendenzen durch vernachlässigte Pflege der Wassergräben und des Rietzschkebettes / Anlieger müssen Zusatzbeiträge als Wassergrundstück zahlen

(siehe Sprechstunde des OBM im Gesundheitszentrum Kleeblatt, Hermann-Liebmann-Straße, am 18.01.2011)

  • Gewässerqualität bedenklich – Ölfilme auf der Wasseroberfläche

 

 

4.Betreff: Riesaer Straße / Altpaunsdorf

  • Thematik Bebauungsplan
  • Perspektive und Planung durch die Stadt Leipzig
  • Schulstandort 24. GS Döllingstraße

 

 

Die Initiative der vier Beiräte traf weitestgehend auf die Zustimmung der übrigen Beiratsmitglieder. Die Verwaltung soll zu allen Punkten um umfassende Informationen ersucht werden.

 

Nächster Termin:
Kategorien
Archive